Wirbelsäule

Allgemeines

Die Wirbelsäule bildet die knöcherne Mitte des Körpers und verbindet den Kopf, den Schultergürtel mit den Armen und das Becken mit den Beinen miteinander. Darüber hinaus umhüllt die Wirbelsäule das im Wirbelkanal liegende Rückenmark. Sie ermöglicht die Beugung nach vorne, die Streckung nach hinten, die Seitneigung sowie Drehbewegungen. Durch ihre Struktur vermindert die Wirbelsäule beim aufrechten Gang Erschütterungen und verteilt die Belastungen.

Diagnostik

Bei der röntgengestützten und klinischen Untersuchung stellt der Arzt neben angeborenen Deformitäten häufig verschleißbedingte Veränderungen mit und ohne Druck auf die Nervenstrukturen und das Rückenmark fest. Neben der fachärztlichen Behandlung ist die Eigeninitiative des Patienten beim Muskelaufbau für den Heilungserfolg von besonderer Bedeutung.

Behandlung

  • Kyphoplastie bei osteoporotischen Wirbelkörperdeformitäten und Sinterungen
  • Medikamentöse Schmerztherapie und röntgengestützte Spritzenbehandlung
  • Krankengymnastik
  • Training der Rumpf- und Bauchmuskulatur
  • Gewichtsreduktion

St. Josefs-Hospital Cloppenburg

Krankenhausstraße 13
49661 Cloppenburg

Fon Zentrale (0 44 71) 16 -0
Fax Zentrale (0 44 71) 16 -20 20

info@kh-clp.de